[content_box style=“grey“ title=“Gastbeitrag von Oliver Schulz“] Es freut mich sehr, Ihnen heute den Beitrag von Oliver Schulz zum Thema Aminosäuren zu präsentieren. Aminosäuren zählen zu den lebensnotwendigen Grundbausteinen unseres Körpers. Aminosäuren sind wahre Alleskönner und gelten u.a. als Vorstufe von Enzymen. Sie steuern fast alle Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper, sind für Wachstum und die konstante Zell- und Gewebeerneuerung zuständig. Ein Mangel an Aminosäuren zeigt sich oft in einem schlecht funktionierenden Immunsystem.Lesen Sie nun, was Oliver dazu schreibt: [/content_box]

 

Aminosäuren- der Weg zur Gewichtsreduzierung?

Einige Menschen leiden unter Ihrem Übergewicht und suchen eine Möglichkeit, die unnötigen Pfunde zu verlieren. Meistens ist eine Stoffwechselstörung die Ursache für ein Gewicht, das über dem empfohlenen Idealgewicht liegt.

Der Stoffwechsel

Die Aminosäure ist für einen gesunden Stoffwechsel wichtig und hilft dabei, die Nährstoffe zu speichern und zu transportieren. Ist diese Funktion unterbrochen, weil zum Beispiel Aminosäuren fehlen, kann es zu unangenehmen Begleiterscheinungen führen.

Diese äußern sich durch:

  • Schlafstörungen,
  • ein zu hohes Gewicht
  • Diabetes oder sogar
  • Haarausfall.

Solche Nebenwirkungen können nach vorheriger Absprache mit dem Arzt durch die Einnahme der Aminosäure gemindert werden. Nach einer regelmäßigen Einnahme werden Nährstoffe wie Wasser, Kohlenhydrate, Vitamine und Fette wieder besser transportiert werden. Und der beschleunigte Transport der Nährstoffe führt früher oder später zur Gewichtsabnahme.

Weitere Maßnahmen

Außer der Einnahme der Aminosäure zur schnelleren Versorgung des Körpers mit Nährstoffen, ist es wichtig, regelmäßig Sport zu treiben.

  • Rad fahren oder
  • Joggen

sind Ausdauersportarten, die zur Reduzierung des Gewichtes optimal sind. Zusätzlich zum Sport wird die Ernährung umgestellt. Das heißt, die alleinige Aufnahme von Aminosäure reicht für eine dauerhafte Gewichtsreduzierung nicht aus. Besonders das hektische Essen fettreicher Mahlzeiten in der Mittagspause führt bei Berufstätigen zu einem vermehrten Übergewicht. Wenn statt der fettreichen Mahlzeiten eine fettreduzierte Kost gegessen wird, steigt das Wohlbefinden und das Gewicht fällt. Diese neuen Mahlzeiten können zum Beispiel aus Getränken wie Mineralwasser und Gerichten wie einem fruchtigen Obstsalat bestehen.

Das Fazit

Die Aminosäure ist ein wichtiger Baustein um den Stoffwechsel zu optimieren und zur Reduzierung des Gewichtes nach Absprache mit dem Arzt beizutragen. Weitere Bausteine wie regelmäßiger Sport und eine vitaminreiche Ernährung sind zusätzliche Helfer, um das Wunschgewicht zu erreichen. Es muss aber überprüft werden, wie weit das Wunschgewicht vom Idealgewicht entfernt ist, um zu vermeiden, dass irgendwann ein Untergewicht entsteht. Aminosäuren wie zum Beispiel Glutamin oder Taurin sollten erste nach Absprache mit dem Arzt, der eine Übersicht über alle Aminosäuren hat, eingesetzt werden. Denn er berät, welche der Aminosäuren unbedenklich sind.

Oliver Schulz